AC Vechta Fahrer erreichen gute Platzierungen

Bei letzten Motorradevents, landeten die Fahrer Dirk Fabriek (Internat. Solo-Klasse, Mulmshorn 2. Platz) und Kevin Lück (Junior C, Mulmshorn 5.Platz, ADAC Cup Dohren 2. Platz) auf dem Treppchen

Fabriek - Diener - Josef Frank

In der Intern. Solo-klasse, auf der Sandbahn in Mulmshorn, konnte Dirk Fabriek den zweiten Platz, hinter Bernd Diener, erreichen.

Auf der schwierig zu fahrenden Bahn, leistete der Bahndienst Schwerstarbeit. Etliche Stunden arbeiteten sie unermüdlich, um das Rennen doch stattfinden zu lassen. Durch die Regenfälle der letzten Tage war die Bahn in einem desolaten Zustand. Bereits am Samstag musste die Veranstaltung der Oldies abgesagt werden, am Sonntag aber konnte gefahren werden.

Am Samstag waren die Junioren auf der kleinen Innenbahn am Start. Auch hier wurde das Training verschoben, da die Bahn erst instand gesetzt werden musste. Der Start musste mehrmals verschoben werden, aber am Ende konnten die 4 verschiedenen Klassen loslegen. Hier war Kevin Lück in der Junioren C aufgestellt. Leider lief es nicht sehr gut, aber er konnte immerhin einen 5 Platz erzielen.

Am Sonntag war Kevin dann in Dohren, hier fand der ADAC Cup statt. Kevin war besser drauf und wurde hinter Finn Loheider (15) mit 11 Punkten Zweiter.