Team Matthijssen in Herxheim 10.05.18

Sieg mit maximaler Punktzahl!

Dies ist eine maschinelle Übersetzung, des darunter folgenden Originalartikels:

 

Maximaler Sieg nach einem langen Tag in Herxheim.
Am Donnerstag, den 10. Mai 2018 war das Team Matthijssen in Herxheim am Start.
Ein Spiel, auf das sich die ganze Mannschaft gefreut hatte.
Für William und Sandra war es das dritte Mal, dass das Duo hier am Start erscheinen durfte.
Die 900 Meter lange Strecke war ausgezeichnet, aber die Wettervorhersage für den ganzen Tag war ungünstiger.
Wie in den Vorjahren erfolgte dies nach einem genauen Zeitplan.
Um 09:41 Uhr wurde die Falle für das freie Training von 2 Minuten geöffnet.
Dies wurde mit einem guten Gefühl abgeschlossen, und alles war für das Starttraining mit 2 vollen Runden vorbereitet.
Auch hier wurde der Zeitplan strikt eingehalten und um genau 10:17 Uhr durften William und Sandra zusammen mit einer französischen Kombination auf die Startbahn gehen.
Wie in den Vorjahren wurde vor dem Start des Rennens eine Vorserie gefahren.
William und Sandra belegten den 5. Platz in dieser Serie mit der grünen Helmfarbe. Mit einem moderaten Start schaffte es das Duo als Erster in die Kurve zu springen, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 106km/h und einem schönen Vorsprung als Erster über die Ziellinie!
Gegen 11 Uhr wurden die Wolken sehr dicht, und die ersten Regentropfen begannen zu fallen. Diese kamen erst, und gegen halb zwei beschloss die Organisation, die Fahrerleistung abzusagen und zu warten, bis es trockener wurde, um die Strecke für die erste Serie der WK Langbaan für die Soli vorzubereiten.
Da die Regenmenge mehr als erwartet war und auch länger dauerte, beschloss die Organisation, die B-Lizenz-Soli im Zusatzprogramm aus Zeitmangel abzusagen.
Auch bei den Seitenwagen gab es eine Änderung, nämlich dass die 2. Serie verschoben wurde, so dass für die WM-Soli 4 Serien gefahren werden konnten, so dass ein Ergebnis erzielt werden konnte.
Nach langem Warten konnte das Duo gegen die Uhr von halb fünf wieder auf die Strecke gehen.
William und Sandra waren auf Platz 3 mit der weißen Helmfarbe.
Nach einem moderaten Start stahl sich das Duo mit einer weiteren Kombination in die 1. Kurve, konnte aber das Vorspiel auf Platz 2 deutlich steigern. Auch in der 2. Serie kamen William und Sandra als 1. ins Ziel.
In der dritten Serie wurde die rote Helmfarbe ab Position 1 verwendet. Hier war das Substrat noch sehr nass und blubberig.
Dennoch gelang es dem Duo, wie ein Speer zu starten und mit einem guten Vorsprung in die erste Kurve einzutauchen. Die Führung wurde nur noch größer und das Duo wurde als Erster geschlagen.
Als 1. durften William und Sandra ihre Startposition für die letzte Serie wählen. Nach Rücksprache entschied man sich für Spot 2 mit der blauen Helmfarbe.
Der Start aus dieser Position war moderat, aber das Duo konnte mit einem Radlängenvorteil in die erste Kurve eintauchen. Der Gashebel wurde voll geöffnet und die Führung auf der Nummer 2 wurde mit jeder Runde größer und größer. Das Duo konnte das Tempo halten und kam auch als Erster der letzten Serie ins Ziel!
Mit maximal 20 Punkten konnte das Team Matthijssen auch in diesem Jahr den Sieg für sich verbuchen!
Das nächste Spiel ist für Pfingsten 21-05-2018 in Stadskanaal geplant.
Ergebnis Internationale Sandbahn-Rennen Herxheim:
1:Matthijssen/Mollema.
2:Keil/Kersten.
3:SanMilan/Zapf.
4:Brandl/Brandl.
5:SanMIlan/Zapf.
6:Schramm/Bacher.

 

---------------------------------------------------------------------------------

 

Originalartikel:

 

Maximum zege na lange dag in Herxheim.
Donderdag 10 Mei 2018 stond Team Matthijssen aan de start in het Duitse Herxheim.
Een wedstrijd waar het hele team erg naar uitgekeken had.
Voor William en Sandra was dit de 3e keer dat het duo hier aan de start mocht verschijnen.
De ruim 900 meter baan lag er uitstekend bij, alleen de weersvoorspelling voor de gehele dag was minder gunstig.
Net als voorgaande jaren werd er volgens een stipt tijdschema gevolgd.
Om 09:41 werd de fuik open gedaan voor de vrije training van 2 minuten.
Deze werd met een goed gevoel afgesloten, en alles werd klaar gemaakt voor de start training met 2 volle rondes.
Ook hier werd het tijdschema strak gevolgd en om precies 10:17 mochten William en Sandra samen met een Franse combinatie de baan op voor een proefstart.
Even als voorgaande jaren werd er voor de start van de wedstrijd, een voorserie gereden.
William en Sandra stonden in deze serie op plek 5 met de groene helmkleur. Met een matige start wist het duo als 1e de bocht in te duiken, en met een gemiddelde snelheid van 106km/h en een mooie voorsprong als 1e over de finish te komen!
Tegen de klok van 11 uur werd de bewolking erg dik, en begonnen de eerste regendruppels te vallen. Deze bleven maar komen, en rond half 1 besloot de organisatie de rijders voorstelling te schrappen, en te wachten tot het droger zou worden om de baan te kunnen prepareren voor de 1e serie van het WK Langbaan voor de solo's.
Omdat de hoeveelheid regen meer was dan verwacht, en ook langer aanhield, besloot de organisatie om de B-licencie solo's in het bijprogamma te cancelen vanwege tijdsgebrek.
Ook voor de zijspannen was er een wijziging, namelijk dat de 2e serie werd opgeschoven zodat er voor de WK solo's 4 series konden worden gereden er daardoor een uitslag kon worden opgemaakt.
Na heel lang wachten, kon het duo tegen de klok van half 4 de baan weer op voor hun 2e serie.
William en Sandra stonden op plek 3 met de witte helmkleur.
Na een matige start stoof het duo samen met nog een andere combinatie de 1e bocht in, maar wist de voorspong op nummer 2 flink te vergroten. Ook in de 2e serie wisten William en Sandra als 1e over de finish te komen.
In de derde serie werd er gestart vanaf plek 1 met de rode helmkleur. Hier was de ondergrond nog erg nat en blubberig.
Toch wist het duo als een speer uit de startblokken te schieten en met een mooie voorsprong op de rest de 1e bocht in te duiken. De voorsprong werd alleen maar groter en het duo werd dan ook als 1e afgevlagd.
Als 1e mochten William en Sandra hun startpositie kiezen voor de laatste serie. Na overleg werd er besloten om te gaan voor plek 2 met de blauwe helmkleur.
De start vanaf deze positie was matig, toch wist het duo met een wiellengte voorsprong de 1e bocht in te duiken. De gashendel werd vol open gedraaid en de voorsprong op de nummer 2 werd elke ronde steeds groter. Het duo kon de snelheid er goed inhouden en kwamen ook in de laatste serie als 1e over de finish!
Met een maximum puntaantal van 20 mocht Team Matthijssen ook dit jaar de zege weer op hun naam schrijven!
De volgende wedstrijd staat gepland op 2e Pinksterdag 21-05-2018 in Stadskanaal.
Uitslag Internationale sandbahnrennen Herxheim:
1:Matthijssen/Mollema.
2:Keil/Kersten.
3:SanMilan/Zapf.
4:Brandl/Brandl.
5:SanMIlan/Zapf.
6:Schramm/Bacher.