Rennen in Bielefeld 24.06.18 Team Matthijssen

Am Sonntag war das Gespann zum Rennen in Bielefeld unterwegs

FIM SOLO EUROPAMEISTER FINALE (CHALLENGE) 24-06-2018 in Bielefeld

 

Am Sonntag 24-06-2018. fand in Bielefeld auf dem Leineweberring das Int.Grasbahnrennen statt.

Die internationalen Solo-Fahrer kämpften um einen Platz für das EM Finale.

Als Ergänzung traten im Rahmenprogramm die besten internationale Gespann-Teams auf ihren Seitenwagen an.

Wir drehten unsere ersten Probe-Starts und stellten unzufrieden fest dass irgendetwas mit dem Motor nicht stimmte.

Nach einige Anpassungen am Motor lief alles wieder wie am Schnürchen.

Im ersten Lauf und starteten wir sehr gut doch das Team Venus/Heiß war schneller und gewann den Lauf. Auch der zweiten Lauf gewann das Team Venus/Heiss.

Team Matthijssen/Mollema gewann die letzte Runde.

Das Endergebnis

1. Venus/Heiss 

2. Matthijssen/Mollema

3. Brandhofer/Scheunemann

4. Godden/Smith

5. Detz/Arling

 

 

 

Dies ist eine maschinelle Übersetzung des Originalartikels, den sie darunter finden:

2. Platz in Bielefeld.
Am Sonntag, den 24. Juni 2018, reiste das Team nach Bielefeld, wo sie im Rahmen des Zusatzprogramms zur Weltmeisterschaft für die Soli unterwegs waren.
Es wäre ein hartes Rennen für William und Sandra, denn es waren auch 2 sehr schnelle Deutsche am Start.
Um 10 Uhr durften die beiden ihre ersten Meter auf der deutschen Hartlehmbahn machen.
Es wurden einige Runden gefahren, sowie 2 Teststarts. Etwas unzufrieden mit der Abstimmung des Motors kamen William und Sandra von der Strecke.
Nach einigen Anpassungen fuhr das Duo eine halbe Stunde später in Richtung Startlinie für das obligatorische Starttraining.
Dieser schaffte es, das Duo mit einer Seitenwagenlänge Vorsprung zu schließen.
Um halb neun begann der Wettbewerb für die Soli, am Ende die Wettbewerbe für das Nebenprogramm.
In der ersten Serie lag das Duo mit der blauen Helmfarbe auf Platz 2. Auf Platz 1 lag die Kombination Venus/Heiss.
Beide Kombinationen gingen geradeaus in die 1. Kurve, aber die schnellen Deutschen schafften es, das Rohr von innen zu greifen. Es gab viele Kämpfe, um die Führung zu übernehmen, aber die Kombination von Venus/Heiss schaffte es, die Tür geschlossen zu halten, und das Duo wurde auf Platz 2 gesetzt.
In der 2. Serie wurde die grüne Helmfarbe von außen auf Platz 5 eingesetzt. Beide schnellen deutschen Kombinationen waren im Inneren des Duos. Nach einem Superstart stahl das Duo zusammen mit den beiden schnellen Deutschen in Richtung 1. William und Sandra hatten mehr Speed und schafften es, die Führung zu übernehmen und als 1. aus der Kurve zu kommen, dicht gefolgt von den Deutschen Venus/Heiss.
Die Deutschen bestanden sehr darauf, und William und Sandra beschlossen, so weit wie möglich zur Seite zu fahren, damit er nicht passieren konnte. Leider kam das Duo in der letzten Kurve nicht gut mit der Ruderlinie zurecht, und die Kombination Venus/Heiss konnte das ausnutzen und kam an das richtige Ende, um zum Duo zu fahren. Durch das Innere schafften es die Deutschen, William und Sandra zu überholen, und das Duo wurde auf Platz 2 gesetzt.
In der letzten Serie belegte das Duo mit der weißen Helmfarbe den dritten Platz. Auch in dieser Serie ein super Start, und sofort wurde die Führung übernommen.
Es gab viel Motivation, die Führung für die eng folgende Kombination von Venus/Heiss zu behalten.
Nach 4 Runden konnte das Duo diese Serie mit einem kleinen Vorsprung gewinnen.
Leider waren William und Sandra für den Tagessieg nur 1 Punkt zu kurz, was zu einem schönen, hart erkämpften zweiten Platz führte!
Das nächste Spiel findet am 7. Juli 2018 in Tayac, Frankreich, statt.

1:Venus/Heiss.
2:Matthijssen/Mollema.
3:Brandhofer/Scheuneman.
4:Godden/Smith.
5:Detz/Arling

-------------------------------------------------------------------------

Originalartikel:

2E plaats in Bielefeld.

Op Zondag 24 Juni 2018 reisde het team af naar het Duitse Bielefeld, waar ze in het bijprogamma stonden voor het wereldkampioenschap voor de solo's.

Het zou een pittige wedstrijd worden voor William en Sandra, want er stonden ook 2 hele snelle Duiters aan de start.

Tegen de klok van 10 mocht het duo hun eerste meters maken op de Duitse harde kleibaan.
Er werden een paar rondjes gemaakt, evenals 2 proefstarts. Ietwat ontevreden over de set-up van de motor kwamen William en Sandra van de baan af.
Na enige aanpassingen reed het duo een half uurtje later richting het startlint voor de verplichte start training.
Deze wist het duo met een zijspan lengte voorsprong winnend af te sluiten.

Om half 2 begon de wedstrijd voor de solo's, met daar achteraan de wedstrijden voor het bijprogamma.

In de eerste serie stond het duo op plek 2 met de blauwe helmkleur. Op plek 1 stond de combinatie van Venus/Heiss.
Beide combinaties, gingen gelijk op richting de 1e bocht, maar de snelle Duitsers wisten via de binnenzijde de leiding te pakken. Er werd flink gevochten om de leiding over te nemen, maar de combinatie van Venus/Heiss wist de deur goed dicht te houden, en werd het duo als 2e afgevlagd.

In de 2e serie werd er gestart vanaf de buitenkant op plek 5 met de groene helmkleur. Beide snelle Duitse combinaties stonden aan de binnenkant van het duo. Na een super start, stoof het duo samen met de 2 snelle Duitsers richting de 1e bocht. William en Sandra hadden meer snelheid, en wisten hierdoor de leiding te pakken en als 1e de bocht uit te komen, op de voet gevolgd door de Duitsers Venus/Heiss.
Er werd flink aangedrongen door de Duitsers, en William en Sandra besloten zo ver mogelijk op de kant te rijden, zodat hij niet kon passeren. Helaas kwam het duo in de een a laatste bocht niet goed uit met de rij lijn, en daar wist de combinatie Venus/Heiss van te profiteren, en kwam op het rechte eind naar het duo te rijden. Via de binnenzijde wisten de Duitsers William en Sandra te passeren, en werd het duo als 2e afgevlagd.

In de laatste serie stond het duo op plek 3 met de witte helmkleur. Ook in deze serie een super start, en meteen werd de leiding genomen.
Er werd vol aangezet om de leiding te houden voor de, op de voet volgende combinatie van Venus/Heiss.
Na 4 rondes wist het duo deze serie met een kleine voorsprong te winnen.
Helaas voor de dagzege kwamen William en Sandra net 1 puntje te kort, met als resultaat een mooie zwaar bevochten 2e plaats!

De volgende wedstrijd zal zijn in het Franse Tayac op 7 Juli 2018.

Uitslag Bielefeld 24-06-2018:

1:Venus/Heiss.
2:Matthijssen/Mollema.
3:Brandhofer/Scheuneman.
4:Godden/Smith.
5:Detz/Arling.