Finale 4 der Weltmeisterschaft in Eenrum 20.08.17

Der AC Vechta stattete dem Finale 4 in Eenrum, bei dem auch Team Matthijssen an den Start ging und gewann

(Artikel unter diesem Aus Sicht des Teams)

Der AC Vechta besuchte mit 40 Personen das Finale 4 der diesjährigen Weltmeisterschaft.

 

Der Motorsportclub Eenrum hatte an diesem Tag viel Arbeit. Da es wie in den letzten Jahren wieder mal zeitweise geregnet hatte, musste der Start verschoben werden - der Bahndienst leistete Schwerstarbeit und sie bekamen die Bahn in den Griff, nach dem zweiten Durchgang staubte es.

 

Das Rennen war begeisternd und in den Vorläufen und den Semi-Finals war der Tscheche Josef Franc, der alle Läufe gewann, im Finale. Allerdings war James Shanes der Sieger vor Josef Franc und dem Wild Card Fahrer Romano Hummel aus den Niederlanden. Nicht ins Finale kamen Michael Härtel und Stephan Katt.

In der Ergebnisliste nach 4 Läufen ist Mathieu Tresarrieu der führende mit 86 Punkten, Michael Härtel(82), Stephan Katt(65), James Shanes(64), Josef Frank(64), Theo Pijper(54), Richard Hall(34), Chris Harris(33), Jesse Mustonen (30), Dirk Fabriek(27), Jörg Tebbe(26).

 

Beim letzten Rennen in Morizes in Frankreich am 02.09.2017 wird man sehen, wer auf dem Treppchen steht. Hier wird es spannend: um den Titel werden sich Tresarrieu und Härtel streiten und um Platz 3 wird es spannend, da Katt, Shanes und Franc um diesen kämpfen werden. Für die restlichen Fahrer geht es nur um die Qualifizierung für 2018 (die ersten 8). Auch waren in Eenrum die Gespanne am Start, wie in den letzten Rennen gewannen wieder William Matthijssen mit Sandra Mollema mit Maximum.